Freitag, Mai 10

CHEESEBAR und RACLETTE

Soooo ein Käse...


Hier dreht sich alles um KÄSE!
Raclette, aus dem französischem raclet-schaben-, ist eines meiner Lieblingsspeisen neben dem Käse-Fondue. Das Raclette aus Kuhmilch kommt ja bekanntlich aus dem Schweizer Kanton Wallis. In diesem, auf Milchprodukte, spezialisierten Restaurant in Madrid gibt es eine große Auswahl an Käseprodukten. Holland, Frankreich, Schweiz oder gar landesübliche Produkte, aus der Mancha, Asturien oder Galizien bieten eine breite Palette gereifter Käse. Die Variation ist bemerkenswert und gut präsentiert. Zum direkten Verzehr oder auch zum Mitnehmen bietet eine große Karte einen guten Überblick der Produkte und der Regionen.
in meinem Fall habe ich mich für ein Raclette entschieden. Der spezielle Racletteofen stand an unserem Tisch und wurde einfach durch ein Elektrokabel geheizt. Mein Sohn Luis hatte den Job des Scharbens übernommen.

Bauern- und Rosinenbrot mit Honig und pikanter Paprikabutter...KÖSTLICH!

Die Beilagen zum Raclette waren Pellkartoffeln, Aufschnitt und Pilze. 
So ein abgescharbter Käse ist schon etwas herzhaftes. Ich muss sagen, so gut wie in der Schweiz ist er selbst in der sehr gut sortierten Käsebar nicht. Denn die Portion ist relativ klein und dafür teuer. Aber geschmacklich fabelhaft.  
Käsetorte mal rund. Ich habe selten so eine cremige und leckere Käsetorte auf Krokant probiert, wie in der Cheesebar.

Das Ambiente der Cheesebar hat mir sehr zugesagt. Helle, freundliche und geräumige Atmosphäre.
Das Auge ist mit. Übrigens gibt es auch Fleischgerichte und Salate, für diejenigen, die keine Käseprodukte mögen oder vertragen.

Die Käseauswahl zum Aperitif kann man auch an der Bar zu einem Gläschen Wein genießen.

Fachgerechte Beratung und zuvorkommendes Personal runden den Besuch in der Madrid Cheesebar ab.
Danke, dass ihr meinen Blog besucht habt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen