Donnerstag, April 4

Rosales 20 Bar Madrid

Madrid: Heute empfehle ich euch eine sehr intime Bar mit zuvorkommenden Gastgebern und gutem Service. Das Restaurant mit seiner großzügigen Terrasse, innen dekoriert von Spaniens Star-Inneneinrichter Lázaro Rosa Violan, ist eine Oase für coole Drinks, schicke Leute, und gutes Essen. 

Meine Empfehlung dort: Salmorejo Cordobés

Dieses habe ich zu Hause zubereitet.
Dieses Salmorejo Cordobés ist einer ihrer Spezialitäten. Da es ist wirklich einfach zu zubereiten ist, habe ich es auch schon des Öfteren selber gemacht. Äußerst gesund und schmackhaft! Diese verdickte Form eines Gazpachos, andalusische kalte Küche, besteht allerdings nur aus Tomate, Öl und Knoblauch! Es kann im Sommer, gut gekühlt und mit ein wenig Ciabatta, gegessen werden. Da es sich gut vorbereiten lässt, ist es eine schöne Vorspeise auf dem Gartentisch! Übrigens der Unterschied zum Gazpacho ist, dass es kein Brot, grünen Paprika und Gurke beinhaltet. Insofern ist es für manch einen bekömmlicher. 
Zutaten für das Salmorejo zum Selbermachen:
4 große reife Salattomaten.
Sehr gutes Olivenöl.
Knoblauch
Salz
Weißbrot vom Vortag!

Zubereitung:
Brüh die eingeritzten Tomaten eine Sekunde ab, um die Haut besser abziehen zu können. Reingeben in den Mixer. Ich würde zum Salz nur ein wenig Knoblauch,  höchstens 
eine Zehe geben. Aber ordentlich viel Olivenöl, bis eine sämige Textur entsteht, dazu geben. Nach dem Mixen gut durchsieben. Nochmals abschmecken. Fertig!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen