Dienstag, Februar 26

Midtown Art Wynwood Miami

Zeitgenössische Kunst

Von mir in Miami im Wynwood Art Distrikt entdeckt und für euch fotografiert!
Fernando Boteros Skulpturen klick hier Der Kolumbianische Maler und Skulpteur ist uns Madrilenen wohl bekannt. Seine Vorliebe für füllige Menschen und auch fettleibige Tiere hat er hier einmal wieder mehr bewiesen. Auf dem Paseo de la Castellana in Madrid steht die Bronzefigur einer dicken Hand und eine auf dem Bauch liegende mollige Frau, an der ich stets vorbeikomme. In dem Zeitalter der Mageren und Hageren erfreut sich der Künstler der Speckfalten und dem Bäuchlein. Umso dicker desto besser für Fernando Botero. 

Ich hatte das große Glück, durch meine Freunde in Miami, auf die zweite Kunstausstellung, im neuem Art District Wynwood, gehen zu können, die in Midtown seid 2012 stattfindet. Sie fand im vergangenen Jahr so einen Anklang, dass man die Pavillons in diesem Februar wieder den Kunstinteressierten zur verfügung stellte. 
Moderne und internationale Künstler wie die Japanerin Aiko, Kenny Scharf, Graffitykünstler Logan Hicks unter vielen anderen, lockten mit zeitgenössischer Kunst an.
Kenny Scharf wurde in Los Angeles geboren und lebt in Brooklyn, New York. Sein Stil passt nach Miami. Seine Bagels in Pastellfarben könnt ihr auf seine Webpage bestaunen. Sehr amerikanisch und bunt. Er ist einer der Wallkünstler der Wynwood Walls, die ich für euch fotografierte und in meinem nächsten Post vorstelle.


Kye-Hak Lee


Das war für mich das treffenste Beispiel of Contemporary Arts. Zeitgenössische Videokonferenz beim Cupcake Girls- Kaffeeklatsch. GENIAL! 


IPad Kaffeekränzchen. Geht es noch cooler?

Rafael Gonzáles Moreno

In meinem nächsten post zeige ich euch das einzigartige Artdistrikt von außen. WINNWOOD WALLS.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen