Freitag, Juli 27

Detox, Sommersalat!

Detoxdiät nach der Dr.Thomas Rau Methode

Pampelmuse und Mango auf Blattsalat mit Kürbisöl!

Als ich das Buch -Die Detoxdiät für Körper und Geist- für mich entdeckte und den leckeren Diätrezepten folgte, hat sich mein Cholesterinspiegel erstaunlich tief herabgesetzt! Der Schweizer Paracelsiusarzt Dr.Thomas Rau, auf dessen Buch ich durch Stöbern in einem Bioladen stieß, kalkuliert darin für seine Patienten miniziös fantastische Rezepte, die einerseits verlockend sind und gleichzeitig gesundheitsfördernd.
Ich habe mich einst freiwillig zu Hause einer Ernährungsumstellung hingegeben, als ich damals nach fettem Winteressen und weihnachtlicher Stopferei das Bedürfnis verspürte mich total zu entlasten bzw. zuentleeren! Insofern befolgte ich strikt die Anleitung einer zunächst einwöchigen Entgiftung. Schließlich war das für mich absehbar. Da man in der ersten Woche Kaffee, Salz, Pfeffer, Schokolade, schwarzen Tee, Fleisch und Alkohol weglassen muss, kann man sich das Resultat ja vorstellen. Quasi verzichtet man auf alles, was stimulierend ist. Man bekommt dennoch viel Energie und fühlt sich sofort viel frischer. Wenn gleich auch ruhiger. Ich war so sehr mit dem Anrichten der einzelnen Gerichte beschäftigt, dass überhaupt kein Hunger aufkam. Denn man ißt pausenlos, alles natürlich frisch, grün und vitaminreich. Dazu gehört unter anderem die Grapefruit, die ich euch heute Mal in den Salat mit reichlich Mango zubereitet habe. Da wir uns gerade im Hochsommer befinden, ist es wirklich ein Genuss! Diese süßsaure Note! 
Habt ihr schon einmal von Detox gehört oder es gar ausprobiert?

Mittwoch, Juli 25

DIETA DETOX

¡Empieza tu dia con salud!
Dr. Thomas Rau recomienda preferiblemente el pomelo rojo! 














Chicos, os hablo como consumidor de la dieta Detox, que es, según el Método del medico suizo Dr.Thomas Rau, una dieta de desintoxicación, que sirve para todo el mundo! En mi caso  segui sus deliciosas recetas tan calculadas por el, de su libro: "LA DIETA PARA CUERPO Y MENTE"! Una de las principales frutas es el pomelo en las recomendaciones de sus desayunos. Esta dieta nos beneficia mucho a nuestro equilibrio nutricional, si la seguimos estrictamente, como yo lo hice en su momento,  baja notablemente el colesterol. Si no haces la dieta de mantenimiento (que por supuesto se recomienda, se hecha todo a perder.) Hablo por experiencia propia. A mi me ha resultado de cine, pero si no mantienes los hábitos y vuelves a los caprichos, lo notarás también, como en mi caso! Tengo que volver! Realmente te beneficia en muchos aspectos, porque básicamente se aligera la carga toxica y es muy energética, al principio esta  prohibido  para alcanzar un resultado optimo la sal, el café, el chocolate, la pimienta, el alcohol, los dulces, la cebolla etc...todo lo que es estimulante ha de quedar fuera de tus hábitos! Por lo menos la primera semana! Pero después de un tiempo te sientes ya tan motivado, que no  echas de menos nada! Ya veras! Has probado una vez la dieta detox o has hecho una limpieza de toxinas ?
Beitrag auf Deutsch über die Detoxdiät folgt demnächst!

Sonntag, Juli 22

Tomaten-Mozzarellafächer


  Ein Klassiker mal anders angereicht!


Ñam ñam......

Mozzarellafächer!
Ich nehme zu Recht an, dass niemand hier auf das Rezept wartet, da alle dieses bewehrte italienische Gericht kennen. Aber gerade deshalb fand ich es spannend es mal anders zu präsentieren.

Irgendwie kommt doch der typische Tomaten-Mozzarella-Salat anders rüber, oder?
Fällt euch eventuell noch eine andere coole Variante ein? 

Aufgepasst: In meinem nächsten Post berichte ich euch von meiner Detoxdiät und wie es mir dabei ergangen ist!
Habt ihr schon einmal eine Detoxdiät durchgeführt?
          

Sonntag, Juli 15

Sommerlaune, Ferienstimmung?? Geeiste Wassermelone mit Crème de Cassis. Ganas de vacaciones? Granulado de sandia con Crème de Cassis!

Diesen Post der geeisten Wassermelone mit Cassis und Kokosmilch habe ich meiner Nichte Elena gewidmet, die heute 18Jahre alt geworden ist!!! Partystimmung! Happy Birthday Ella!                             R












Es ist unglaublich, was man aus so einer großen Wassermelone alles machen kann! Da es zumindest in Spanien, sprich Mallorca so schwül heiß war und wir ja Hochsaison haben, ist natürlich auch Wassermelonenzeit! Diese sehr gesunde Frucht, die ja aus 95% aus Wasser besteht, macht zum Glück nicht dick. Sie schmeckt recht kühl am allerbesten. Ich wollte heute mal ein Granulat ausprobieren:

1 große Wassermelone (ohne Kerne, meine hatte leider welche! Ich habe versehentlich die mit den dicken schwarzen Kernen gekauft), das macht aber auch nichts, nervt nur etwas! Dann habe ich die Frucht in zwei Hälften geteilt. Vorsichtig das Fruchtfleisch herausnehmen und mit allen Kernen in den Mixer tun. Anschließend alles durch das Sieb zurück in das Gehäuse tun. Mit einem ordentlichen Schuss Crème de Cassis (das ist ein Sirup den man auch gerne in den Champagner tut) abschmecken und eine halbe Dose der Kokosmilch! Dann mit Klarsichtfolie abdecken und über Nacht einfrieren! Ihr könnt an der Oberfläche der geeisten Wassermelone ein Loch bohren und entweder die granulierte Flüssigkeit in Gläser füllen oder auch direkt den Strohhalm reinstecken! Ein köstlicher Sommerhit für die Poolstunden mit deinen Freunden!

Hast du deine Freunde oder Familie in diesem Sommer schon mit etwas verwöhnt und überrascht?

Dienstag, Juli 3

Kalte Möhrencreme

Kalte Möhrencreme mit Ingwer von meiner Freundin Heidi!

Also davon macht ihr euch keine Vorstellung. Ich habe noch nie so eine würzig pikante, dazu noch kalte Möhrencreme gegessen. Meine Freundin Heidi überraschte mich, an einem sehr heißen Tag auf Mallorca, mit diesem Rezept. In der nach orientalisch schmeckenden Rezeptur war das Händchen einer stets in fernen Ländern gelebten Gastgeberin zu schmecken. Das wollte ich euch nicht vorenthalten. Ich habe dieses Rezept unverzüglich für eine alte Schulfreundin, die zu Besuch aus meiner Altheimat Deutschland kam und für meine Segelkompanen gemacht. Es bot sich an. Denn es war sehr,sehr heiß und da war diese kalte Creme doch der Volltreffer! Bingo! Heidis Rezept schnellte ganz nach oben auf der Menuliste!

Rezept:
1 Kilo Karotten
1 Ingwerwurzel
     1 Dose Kokosmilch
  1 große Zwiebel
      5 Knoblauchzehen
Currypulver,Soja, Salz, Pfeffer(Cayenne)
Orientalische Gewürzmischung
1 Würfel Hühnerbrühe
Olivenöl

Die Möhren und Zwiebel klein schneiden und mit dem Knoblauch glasig anschwitzen. Dann mit der Brühe abdecken und solange köcheln, bis die Möhren gar sind. Abkühlen lassen und dann in den Mixer geben. Drei Arme der Ingwerwurzel in den Mixer reiben. Mit Sojasoße, Curry, Salz und Pfeffer würzen. Kokosmilch nach und nach reingeben, bis die richtige Konsistenz einer Creme erreicht ist. Anschließend durchsieben und nachwürzen. Kaltstellen und mit einem Pfefferminzblatt anrichten.
Hast du diese Art von Karottencreme schon zubereitet oder probiert?