Freitag, Februar 28

Mein #Mallorca-blog übernimmt jetzt!

Liebe Leser,
Ich danke euch für euer Verständnis, dass dieser Blog nicht mehr publiziert! Da ich euch aber die Reiseberichte und die Rezepte nicht wegnehmen möchte, bleibt er vorläufig Online! Doch meine Zeit erlaubt es mir nicht mehr in zwei Blogs gleichzeitig zu posten!
Ja, ich weis, es war eine geile Zeit, aber...
wenn alle guten Zeitgeister sich verkrümeln!
Ich habe mich letztendlich für meinen Mallorcablog entschieden, denn soweit es meine Zeit erlaubt, schreibe ich dort. Vielleicht besuchst du mich?
http://themallorcaobserver.blogspot.com el Espejo de Mallorca auf Facebook oder @Svrheden auf Twitter bzw. Svrheden auf Instagram beschäftigen mich schon genug!
Also, ich bin weiter Online, nur nicht in diesem Blog!

Danke und ich freue mich auf euch! Vorausgesetzt ihr seit Mallorcafans! :-)

Freitag, Juli 12

Gurkenschaumsüppchen mit Knoblauchgarnelen


Zum Ersten richtigen heißem Wetter, auf Mallorca, habe ich mir ein kaltes Gurkensüppchen aus dem Brigitte Online Kochbuch gesucht. Diese erfrischende Vorspeise lässt sich schnell vorbereiten und ist einfach zu machen. Ich habe die Suppe passend zu Mallorca auf einem typisch mallorquinischen Zungenmuster Stoff angerichtet. Auf meinem Mallorcablog http://themallorcablogspot.com, der zu der größten spanischen Bloggercommunity "#Mallorcablogs" zählt, könnt ihr vieles über das Inselleben der Baleareninsel Mallorca erfahren. Wo verbringst du deinen Urlaub?



Salatgurke
Salz
150 Gramm Vollmilchjoghurt
1 Stängel Estragon
frisch gemahlener Pfeffer
Cayennepfeffer
Schnittlauch
Riesengarnelen roh, ohne Kopf
Knoblauchzehe


ZUBEREITUNG:
Gurke schälen, in Stücke schneiden und im Mixer pürieren. Das Gurkenpüree salzen und mit Joghurt verrühren. Estragon abspülen, trocken tupfen, die Blätter fein hacken und in die Suppe rühren. Limette heiß abspülen, trocken tupfen und die Hälfte der Schale fein abreiben. 1/2 Limette auspressen. Suppe mit Limettenschale und -saft, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Schnittlauch abspülen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Garnelen aus den Schalen lösen, am Rücken entlang einschneiden und den dunklen Darm entfernen. Die Garnelen abspülen und mit Küchenkrepp gut trocken tupfen. Knoblauch abziehen und eine kleine Pfanne mit der Zehe ausreiben. Öl in dieser Pfanne erhitzen und die Garnelen darin scharf anbraten. Salzen und mit Limettensaft beträufeln. Jede Garnele auf einen Spieß stecken. Gurkensuppe in Tassen oder Schalen füllen und mit Schnittlauchröllchen und etwas Cayennepfeffer bestreuen. Garnelenspießchen dazu servieren oder über die Tassen legen.


Wie hat dir das Rezept gefallen? 

Mittwoch, Mai 22

Rita & Champagne

-Lebensart-

Die Philosophie von Rita ist zwei wichtige Komponenten zu verbinden. Eine lässige, aber zu gleich gemütliche, Atmosphäre in Kombination erstklassiger Qualität trotz einfacher Speisen, wie Pizza und Pasta. 
Rita setzt der Einfachheit die Krone auf und kombiniert Taitinger und Foie gras zu Spaghetti Cabonara.
Rita&Champagne
                                               Twitter@RitayChampagne
Das stets ausgebuchte und nicht ganz billige Restaurant liegt inmitten von Madrid, in einem bohemen Viertel. Die ansprechenden Wand-Dekorationen von verschiedenen Künstlern ziehen ein interessantes Szenenpublikum an, die in der unkonventionellen Atmosphäre die gut durchdachten Speisen genießen.  Reservieren:91 702 42 34
Die Pizza Tartufina ist pikant und aussergewöhnlich gut.

Ich empfehle unbedingt diese Tappa -Toast von Foie-gras mit Apfelkompott zu kosten. Yumm...

Pizza Ruccola mit Parmesan. Ein Klassiker, der nicht fehlen darf.

Meine Spagetti Cabonara de Rita wurden am Tisch geräuchert und schmeckten einzigartig.
Der Parmesan dazu war kross und herzhaft.

Zur Abrundung einer raffinierten Küche gab es nun einen  Karottenkuchen mit Champagner Sorbet. Ich danke dir Rita, für deine gelungenes Konzept.


Freitag, Mai 10

CHEESEBAR und RACLETTE

Soooo ein Käse...


Hier dreht sich alles um KÄSE!
Raclette, aus dem französischem raclet-schaben-, ist eines meiner Lieblingsspeisen neben dem Käse-Fondue. Das Raclette aus Kuhmilch kommt ja bekanntlich aus dem Schweizer Kanton Wallis. In diesem, auf Milchprodukte, spezialisierten Restaurant in Madrid gibt es eine große Auswahl an Käseprodukten. Holland, Frankreich, Schweiz oder gar landesübliche Produkte, aus der Mancha, Asturien oder Galizien bieten eine breite Palette gereifter Käse. Die Variation ist bemerkenswert und gut präsentiert. Zum direkten Verzehr oder auch zum Mitnehmen bietet eine große Karte einen guten Überblick der Produkte und der Regionen.
in meinem Fall habe ich mich für ein Raclette entschieden. Der spezielle Racletteofen stand an unserem Tisch und wurde einfach durch ein Elektrokabel geheizt. Mein Sohn Luis hatte den Job des Scharbens übernommen.

Bauern- und Rosinenbrot mit Honig und pikanter Paprikabutter...KÖSTLICH!

Die Beilagen zum Raclette waren Pellkartoffeln, Aufschnitt und Pilze. 
So ein abgescharbter Käse ist schon etwas herzhaftes. Ich muss sagen, so gut wie in der Schweiz ist er selbst in der sehr gut sortierten Käsebar nicht. Denn die Portion ist relativ klein und dafür teuer. Aber geschmacklich fabelhaft.  
Käsetorte mal rund. Ich habe selten so eine cremige und leckere Käsetorte auf Krokant probiert, wie in der Cheesebar.

Das Ambiente der Cheesebar hat mir sehr zugesagt. Helle, freundliche und geräumige Atmosphäre.
Das Auge ist mit. Übrigens gibt es auch Fleischgerichte und Salate, für diejenigen, die keine Käseprodukte mögen oder vertragen.

Die Käseauswahl zum Aperitif kann man auch an der Bar zu einem Gläschen Wein genießen.

Fachgerechte Beratung und zuvorkommendes Personal runden den Besuch in der Madrid Cheesebar ab.
Danke, dass ihr meinen Blog besucht habt.